Dienstag, Juli 11

[Rezension] Nemesis – Geliebter Feind (Nemesis-Reihe 1) von Anna Banks

[Anzeige enthält Werbelinks]


Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: cbt
Erscheinungstermin: 13. Juni 2017
ISBN-10: 3570311422
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren


Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?


Anna Banks ist die Autorin der New York Times-Bestsellerreihe Blue Secrets. Nach Joyride erscheint jetzt mit Nemesis - Geliebter Feind der Auftakt ihres neuen großen romantischen Fantasy-Zweiteilers. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Crestview, Florida.




Auf dem Cover von Nemesis sieht man ein Mädchen mit Platin-farbenem Haar, welches im Wind weht. Hinter ihr ziert den Hintergrund ein goldenes Ornament, das sich von dem sonst sehr hellen Untergrund kontrastreich absetzt. Zusammen macht es einen tollen Eindruck, der Lust auf eine Mystery-angehauchte Fantasygeschichte macht.

Und auch der Innenteil von Nemesis kann sich sehen lassen. Die wunderschöne Gestaltung macht beim Lesen richtig Freude ohne zu viel vom Text abzulenken.
Neugierig gemacht vom Cover und dem Klappentext wollte ich direkt loslegen mit Nemesis. Dank der anschaulichen und angenehmen Schreibweise gelang es mir sehr leicht ins Geschehen zu finden und fand großen Gefallen daran, die Welt von Sepora zu erkunden.

Sepora ist die Königstochter ihres Landes, das wunderschön beschrieben wird und mich mit seinen fliegenden Bergen ein wenig an die Welt von Avatar erinnert. Die Autorin schafft es, ein kleines Kino in meinem Kopf entstehen zu lassen, in dem man gewaltige Naturaufnahmen sieht und mit Nuna, der fliegenden Schlange, die zum Schutz Seporas an ihrer Seite ist, den Himmel erkundet.

So rosig wie es klingt ist es für die Prinzessin allerdings nicht. Ihr Vater möchte sie zwingen ihre Gabe zu seinem Zweck einzusetzen und damit Herrscher über alle fünf Königreiche zu werden. Als sie sich weigert sperrt der König seine Tochter in den Kerker.
Nur durch das Vortäuschen ihres eigenen Todes kann sie schließlich entkommen und entflieht auf Nuna ins benachbarte Königreich Theoria.

Theoria unterscheidet sich deutlich von Seporas Heimat, steht den tollen Beschreibungen durch die Autorin allerdings in nichts nach. In einer Kulisse aus Tausend und einer Nacht erlebt die junge Frau eine ganz neue Welt, die Gutes und Schlechtes für sie bereit hält.

Sepora als Protagonistin ist herrlich authentisch. Sie ist stark und intelligent und man hat dennoch nicht das Gefühl, ihre Entscheidungen fliegen ihr einfach so zu. Sie steht oft mit sich selber in Verhandlung und man bemerkt ihre Unsicherheiten.
Sie ist nicht der typische „Augen zu, klappt schon!“-Held, dem einfach alles gelingt. Durch ihre sympathische Art bereichert sie die ohnehin schon gute Grundstory des Buches.

Anna Banks Schreibstil macht einfach nur Spaß. Es ist toll sich in ihren Beschreibungen zu verlieren und alles auf sich wirken zu lassen, trotzdem entstehen keine Längen, welche die Handlung aufhalten. Ganz im Gegenteil, durch ihre lockere Art liest man sich in einen kleinen Sog und kommt so unglaublich gut voran.

Da dies der erste Teil der Nemesis-Reihe ist, kann ich verschmerzen, das der Spannungsbogen zwar konstant war, jedoch hätte hier und da ein wenig mehr Spannung beim Lesen nicht geschadet. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf weitere Teile dieser Reihe und würde sie am liebsten direkt lesen.


Nemesis ist ein tolles Jugendbuch mit vielen unterschiedlichen Facetten, die sich gekonnt zu einem empfehlenswerten Leseereigniss zusammenschließen.


Kommentare:

  1. Hey!
    Ich war von deinem Instagram-Post neugierig auf das Buch geworden und finde es klingt ziemlich cool! Zwar erinnert mich diese Idee an die "Flammende" und ähnliche Bücher aber da ich es (noch) nicht gelesen habe kann ich das noch nicht genau sagen:)

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lili,

      da muss ich jetzt leider passen, "Die Flammende" steht zwar bei mir im Regal, aber ich habe es bisher noch nicht gelesen, weil mir immer noch der dritte Teil der Reihe fehlt und ich sie gerne hintereinander lesen würde. Daher fehlt mir der Vergleich^^

      Aber Nemesis war schon ziemlich gut. Ich hab die Lesezeit zumindest nicht bereut :-)

      LG, Steffi

      Löschen