Montag, Mai 22

[Rezension] CanGu und die Kuchenkrümel von Audrey Harings

[Anzeige enthält Werbelinks]


Taschenbuch: 204 Seiten
Verlag: AH Tales and Stories S.L.
29. März 2017
ISBN-10: 8494667327
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre



Die Jansens – das sind Mutter Jacqueline, Vater Jonas und die Söhne Jamie und Jason – sind eine „Großfamilie“ geworden: Die Hündin Coco hat drei kleine Welpen geboren! Doch es naht der Sommer und die Kinder möchten so gerne ans Meer! Da beschließen die Jansens, die Hunde in Pflegefamilien unterzubringen. Die kleine Gucci kommt auf einen Bauernhof und schließt gleich neue Freundschaften. Leider mag der Kater Canelo überhaupt nicht, dass er die Aufmerksamkeit seines Frauchens mit diesem kleinen Hund teilen soll. Er stellt Gucci eine verhängnisvolle Falle

Audrey Harings wurde als einziges Kind ihrer Eltern 1969 in Trier geboren. Schon mit 11 Jahren rezensierte sie Kinderbücher für das ZDF. Damals gab es bis zu 10 Mark für jedes besprochene Buch. Ihre Eltern waren Sänger und schrieben außerdem Schlagertexte, bei welchen Audrey sich schon damals einbrachte. Ihr Vater betreute das Kabelpilotprojekt Ludwigshafen und war Redakteur einer Fernsehsendung. Als Jugendliche schrieb sie Kurzgeschichten für die Schülerzeitung. Auch betreute sie Lesegruppen für ausländische Kinder. 2016 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Sharj und das Wasser des Lebens“.

Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern, zwei Katzen und zwei Hunden an der
südlichen Costa Blanca in Spanien.

Ihre Passion ist es Kinderbücher für Kinder zu schreiben und zwar nur für Kinder.


Die Aufmachung des Buches ist ganz süß gemacht. Auf blau-weißem Hintergrund sieht man die Hauptakteure dieser Geschichte. Einen kleinen, putzigen Hund und eine süße Katze, die sich ein wenig zu streiten scheinen. Hinter ihnen ist wie in einem Fenster oder einem Bild eine Wiese und strahlender Himmel zu sehen. Zusätzlich findet man in der oberen rechten Ecke einen Pfotenabdruck, als wäre ein Hund mit dreckigen Pfoten über das Buch gelaufen. 
Das Cover finde ich so ganz gelungen zur Geschichte, es hätte mich im Buchladen aber, ohne die Autorin bewusst wahrzunehmen, vermutlich nicht angesprochen.
Zusätzlich findet man auf einigen Seiten im Buch Zeichnungen von Situationen um die es grade geht, die ich wirklich hübsch finde. Zusammen mit den kleinen Abbildungen von Pfotenabdrücken und Tieren ist das Innere ansprechend gestaltet.



Vor Kurzem habe ich euch >>HIER<< schon Sharj und der Feuerkristall von Audrey Harings vorgestellt. Die Art wie sie die Welt beschrieben hat und sie mit Sharj, einer wunderbaren Heldin besiedelt hat, hat mir sehr gefallen. So sehr, das ich mir auch ein weiteres Buch dieser Autorin anschauen wollte.
In CanGu und die Kuchenkrümel nimmt Harings ihre jungen Leser mit in die Welt der Haustiere.
In eine Welt, in der die Hündin der Jansens drei kleine Welpen bekommt und trotz der Liebe für die Tiere der Wunsch nach Urlaub ansteht. Kurzum werden für diese Zeit Pflegefamilien gesucht und dem Familienurlaub am Meer steht nichts mehr im Wege.

Besonders im Mittelpunkt steht Gucci und ihr Besuch auf dem Bauernhof, wo das Zusammentreffen mit den anderen Tieren einige turbulente Situationen bereit hält.
Das Leben der Tiere wird in diesem Buch gespickt mit Themen, die Kinder auch aus ihrem eigenen Umfeld kennen können. Man begegnet freundlichen und unfreundlichen Personen, hat witzige und traurige Momente und manchmal entpuppt sich jemand, den man nicht auf Anhieb mag als Freund.
Für Kinder besonders schön ist, das die Tiere sprechen können. Sie können sich so viel mehr mit den einzelnen Charakteren identifizieren und auch die Emotionen der Tiere besser verstehen.

Harings scheut auch nicht davor Themen wie Tierschutz, Tierheimleben und auch Tod in diese Geschichte einzuflechten. Diese sind allerdings sehr behutsam und Kindgerecht aufgearbeitet.
Auch allgemeine Werte haben einen großen Stellenwert in CanGu und die Kuchenkrümel. So finden respektvoller Umgang, Vertrauen, Fürsorge sowie Hilfsbereitschaft ihren Platz und geben gute Ansätze, Kindern ein Gespür für diese Thematiken zu vermitteln.

Das der richtige Umgang mit Tieren sowohl Mensch als auch Tier Freude bereitet zeigt die Autorin mit viel Witz und Humor. Ihr Schreibstil sorgt für Spaß beim Lesen und Kennenlernen der einzelnen Charaktere, die sie mit viel Liebe beschrieben hat.

Tierliebe Kinder, die schon alleine lesen können oder sich noch gerne vorlesen lassen finden sicher in diesem Buch eine schöne, altersgerechte Geschichte, die neben Spaß und Spannung noch viel mehr bereit hält.

CanGu und die Kuchenkrümel ist wieder ein wunderbares Kinderbuch zum Vorlesen oder für ältere Kinder zum selber lesen, bei dem ich es schätze, das Kinder etwas für sich mitnehmen können und wichtige Werte vermittelt werden ohne belehrend zu wirken.  



Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich habe "Sharj und das Wasser des Lebens" gelesen, das konnte mich allerdings nur so halbwegs überzeugen... Aber ich hatte das Gefühl, dass Kinder es als wirklich tolles Buch wahrnehmen würden, deutlich mehr als ich, die ich aus der Altersgruppe schon seit Ewigkeiten raus bin!

    Dieses Buch hier klingt auch nach einem sehr schönen Kinderbuch. Schöne Rezension!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi,,
    deine Rezension gefällt mir total gut, sie ist so schön ausführlich und hat tolle grafische Elemente. Kann dir nur beipflichten, Kinder werden das lieben.
    Wie meine Vorposterin Mikka konnte auch mich das andere Buch der Autorin nicht so recht überzeugen, aber das hier hat mir gefallen
    Ich hab deine Rezension hier verlinkt
    Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen