Sonntag, September 11

[Hörbuch-Rezension] Elanus von Ursula Poznanski

[Anzeige enthält Werbelinks]


Spieldauer: 11 Stunden 40 Minuten
Format: Mp3-CD
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-2322-5
Erscheinungsdatum: 22. August 2016
Sprecher: Jens Wawrczeck

kommt ihr zur Verlagsseite, auf der ihr euch unter anderem eine Hörprobe anhören könnt.

Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles.

Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme.
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse – gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller. Die Spiegel-Bestseller-Autorin legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum, der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) und Layers ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor: Elanus.

Spannungsvoll und ungekürzt gelesen von Jens Wawrczeck, bekannt u. a. als Peter von den "Drei ???"

Autor
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
Hier geht es zur Webseite von Ursula Poznanski:
www.ursula-poznanski.de

Sprecher
Jens Wawrczeck, n Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seitdem ist er regelmäßig auf der Bühne zu sehen und hat seit seinen Anfängen beim NDR-Kinderfunk in unzähligen Hörspielen mitgewirkt. Seit 1979 ist er Teil des Kult-Trios „Die drei ???“. In seiner eigenen Hörbuchedition AUDOBA widmet er sich außergewöhnlicher und in Vergessenheit geratener Literatur, u.a. den Romanen, die der große Sir Alfred Hitchcock verfilmt hat. Jens Wawrczeck wurde sowohl als Schauspieler als auch als Hörbuchinterpret mehrfach ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises. Sein gesangliches Können stellt er auf seinem Soloalbum „Lost in Filmsongs“ unter Beweis.
Hier auch die Webseite von Jens Wawrczeck:


Das Cover des Hörbuches ist das selbe, das man auch auf dem eigentlichen Buch sehen kann. Auf dem in Grüntönen gehaltenen geometrischen Muster ist eine Kameralinse abgebildet, die schnell ins Auge sticht. Darunter ist in großen Druckbuchstaben der Hörbuch-Titel sowie die Namen der Autorin und des Lesers zu sehen. Auch wenn das alles relativ einfach gehalten ist, so ist eine gewisse Wirkung die erzeugt wird nicht von der Hand zu weisen.


Nachdem ich Erebos gelesen hatte und das Cover sowie den Klappentext zu Elanus mich echt neugierig gemacht hatten, war klar, ich MUSS wissen, was hinter dieser Geschichte steckt.
Kurzerhand zog das Hörbuch bei mir ein.

Sowohl die Geschichte als auch der Sprecher machen einem den Einstieg wirklich einfach. Man ist direkt angekommen und beginnt mit Jona einen neuen Lebensabschnitt. Da auch für ihn alles neu ist, findet man sich mit ihm zurecht und lernt durch das Erkunden der neuen Umgebung viel über die Menschen um den Protagonisten herum.

Ehrlicher Weise muss ich gestehen, das ich Jona Anfangs nicht sonderlich sympathisch fand. Seine ganze Art war ungehalten, neunmalklug und belehrend. Jedem hat er auf die Nase gebunden, wie intelligent er doch ist und das, obwohl man durch die Verfolgung seines inneren Monologes von seinem Vorhaben wusste, sich zurück zuhalten.
Dennoch verändert er sich im Laufe des Geschehens und wird deutlich angenehmer – ja, sogar sympathisch. Vielleicht weil er sich einer Situation gegenüber sieht, mit der er nicht durch pures Nachdenken zurecht kommt?

Besonders die neu gewonnenen Freunde von Jona mag ich sehr, da sie trotz dem großen Kontrast zu ihm einen positiven Einfluss auf ihn zu haben scheinen. Sie sind, genau wie Jona, gut durchdacht und wirken nicht konstruiert. Das ist meiner Meinung nach eine große Stärke von Ursula Poznanski: Sie erschafft Charaktere, die besonders durch ihre Ecken und Kanten leben. Sie sind vielschichtig und haben eine deutliche, aber nicht übertriebene Entwicklung.

Recht schnell ist man an einem Punkt angelangt, an dem es anfängt richtig spannend zu werden. Poznanski baut den Spannungsbogen gut auf und verschiedenste Verstrickungen sorgen dafür, das sich dieser auch bis zum Schluss halten kann. Immer wieder werden kleinere Bausteine dem großen Ganzen zugeführt und bündeln sich am Ende zu einem dramatischen und sehr action-reichen Finale.

Der Schreibstil ist angemessen für ein Jugendbuch und leicht verständlich. Man hat Spaß der Geschichte zu folgen, was auch an der angenehmen Art Wawrczeck´s liegt vorzulesen.
Er hat eine markante aber nicht aufdringliche Stimme, die perfekt zu diesem Hörbuch passt und ihm gelingt es gut, einzelnen Charakteren so viel Persönlichkeit zu verleihen, das sie schnell auseinander zu halten sind.


Mit Elanus ist Ursula Poznanski ein spannendes Jugendbuch mit aktueller Thematik gelungen. Als Hörbuch, gelesen von Jens Wawrczeck ist es kurzweilig, spannend und absolut süchtig machend.





Kommentare:

  1. Huhu ^^

    eine tolle Rezi. :)
    Deinen Blog habe ich gerade eben erst entdeckt und bin sofort mal Leserin geworden.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,
      es freut mich total, das dir mein kleiner Blog gefällt :-) Herzlich Willkommen als Leserin hier^^ Dein Blog ist übrigens auch richtig toll und ich folge ihm schon länger sehr gerne :-)
      LG, Steffi

      Löschen
    2. Ohje na dann wurde es ja mal Zeit, dass ich dir auch folge ;)
      Gute Nacht :)

      Löschen
  2. Hallo Steffi,
    tolle Rezi:)
    Hab das Buch dazu gelesen und muss ebenfalls sagen, dass ich es super fand.
    Schönen Blog hast du hier; hab dich gleich mal abonniert.

    Liebe Grüße
    Maria♥
    iamsherbloged.blogspot.de

    AntwortenLöschen